Slide Spezielle Zusammensetzung, entwickelt für Personen über 50 Jahre Gemüse-, Obst- und andere
Pflanzenextrakte, die reich an
Antioxidantien sind
Wichtige Vitamine
und Mineralstoffe
JETZT TESTEN Mit speziellem
standardisiertem
Traubenkernextrakt
17 30 Spezielle Zusammensetzung,
entwickelt für Personen über 50 Jahre

Was ist am wichtigsten für Menschen über 50?

Am wichtigsten ist es, die Gesundheit des Herzens, des Kreislaufs und der Gefäße aufrechtzuerhalten, denn laut der jüngsten Statistiken für 2020 sind nach wie vor Krankheiten des Kreislaufsystems die häufigste Todesursache in Deutschland. Daher enthält Vegnum Silver 50+ auch einen Extrakt aus Traubenkernen (Vitis Vinifera), der reich an Proanthocyanidinen ist und die Gesundheit von Herz, Kreislauf und Gefäßen unterstützt.

Aber es kann noch mehr: Es enthält hohe Dosierungen von leicht resorbierbarem, rein pflanzlichem Vitamin D, das nicht nur zur Knochengesundheit und einer normalen Immunfunktion beiträgt, sondern auch einer der wichtigsten und wirksamsten gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe überhaupt ist.

Eine Studie des Vitamin D Consensus aus dem Jahr 2012, an der 20 Ärzte teilnahmen, kam zu dem Ergebnis, dass eine Erhöhung des Vitamin-D-Spiegels von 37,5-50 nmol/l auf 75-100 nmol/l die Zahl der Hüftfrakturen um 26 %, die Zahl der Fälle von Typ-1-Diabetes um 78 %, die Gesamtzahl der Krebserkrankungen um 35 % und die Zahl der Grippefälle um 90 % verringern würde (gemäß den verfügbaren Daten). Dies würde die Gesamtsterblichkeit um 7-10 % senken und die durchschnittliche Lebenserwartung um zwei bis drei Jahre* erhöhen.

Antioxidantien und das Altern

Das Altern ist ein unaufhaltsamer Prozess, der uns alle betrifft. Die aufbauenden (anabolen) und abbauenden (katabolen) Prozesse im Körper neigen dazu, sich mit der Zeit in Richtung der letzteren zu verschieben und die körpereigenen antioxidativen Abwehrkräfte werden weniger wirksam. Die mit der Alterung verbundenen Prozesse lassen sich zwar nicht aufhalten, aber bis zu einem gewissen Grad verlangsamen. Eine Möglichkeit dies zu tun, ist Bewegung und eine abwechslungsreiche, gesunde Ernährung. Durch den Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Antioxidantien sind, wie Obst und Gemüse, können wir durch unsere Ernährung das körpereigene antioxidative Abwehrsystem unterstützen.

Der spezielle Wirkstoff in Vegnum Silver 50+ Kapseln, ein Komplex aus 30 Gemüsen und Früchten, erhöht nachweislich den Stickoxidspiegel** im Körper, der die glatte Muskulatur in den Blutgefäßwänden entspannt und die Blutgefäße erweitert. Dadurch wird das Herz unterstützt und die Durchblutung sowie die Funktion der Nervenzellen verbessert, die mit zunehmendem Alter abnimmt.

* Grant, W. B., Cross, H. S., Garland, C. F., et al: Estimated benefit of increased vitamin D status in reducing the economic burden of disease in Western Europe. Biophys. Mol. Biol. 2009, 99, 104-113.

* *Nemzer, Fink und Fink (2014). Neue Beobachtungen über die Auswirkungen eines Nahrungsergänzungsmittels auf oxidativen und nitrosativen Stress beim Menschen. Zeitschrift für Lebensmittelwissenschaft und Ernährung. doi: 10.1002/fsn3.178

Was genau ist pflanzliches mikroverkapseltes Vitamin D3?

Der überwiegende Teil des auf dem Markt erhältlichen Vitamin D ist tierischen Ursprungs. Das Schafshaar, das für die Herstellung von Vitamin D tierischen Ursprungs verwendet wird, kann mit Insekten-, Parasiten- und Fungiziden kontaminiert sein, die hinzugefügt werden, indem die Tiere in Wasser mit Insektiziden gebadet werden, um sie vor Insekten und Pilzen (z. B. Zecken, Läusen, Nissen) zu schützen.

Das in den Vegnum Multi-D-Kapseln enthaltene Vitamin D wird hingegen aus Flechten gewonnen, wodurch die Umwelt weniger belastet wird und keine Tiere für die Herstellung erforderlich sind. Es handelt sich dabei um eine natürliche Form von Vitamin D, die von Flechten produziert wird, um sich vor den schädlichen Sonnenstrahlen zu schützen. Es wird von der Industrie als eine sauberere, giftfreie und umweltfreundlichere Form der Vitamin-D-Produktion angesehen als Vitamin D, das aus tierischen Quellen gewonnen wird. Außerdem ist das erzeugte Vitamin D bioidentisch mit dem Vitamin D, das in der menschlichen Haut durch Sonnenlicht gebildet wird.

Gibt es etwas Besseres? Ja, denn Vegnum-Kapseln enthalten das pflanzliche Vitamin D in mikroverkapselter Form. Die Mikroverkapselung ist ein Verfahren, das die Absorptionseffizienz von fettlöslichen Vitaminen, einschließlich Vitamin D, erhöht, damit der Körper sie optimal verwerten kann.

1 statt 5: die neue Generation von Antioxidantien

Es sind fünf Haupttypen von schädlichen freien Radikalen bekannt:

Peroxynitrit

Beeinträchtigt die kognitive Funktion

Superoxid-Anion

Beeinflusst die Zellgesundheit

Peroxylradikale

Beeinflusst die kardiovaskuläre Gesundheit

Hydroxylradikale

Beeinflussen die Gesundheit der DNA

Singulett-Sauerstoff

Beeinträchtigt die Gesundheit der Augen

Die Forschung zu Antioxidantien und antioxidativ wirkende Produkte haben sich bisher hauptsächlich auf Peroxylradikale (ORAC) konzentriert. Der in Vegnum enthaltene Frucht- und Gemüseextrakt bekämpft jedoch dank seiner phytochemischen Inhaltsstoffe alle fünf schädlichen freien Radikale.

Welche Extrakte und Konzentrate aus Gemüse, Früchten und anderen Pflanzen sind in Vegnum genau enthalten?

Wie passen so viele Obst- und Gemüseextrakte in eine Kapsel?

Der Wassergehalt von Obst und Gemüse ist sehr hoch. Darüber hinaus sind nicht alle Teile der Pflanze für wertvolle Extrakte geeignet. Die Extrakte enthalten daher konzentrierte Mikronährstoffe und nehmen nur sehr wenig Platz ein.

(Die folgende Abbildung zeigt einige Beispiele für den Wassergehalt in %).

95%

95%

95%

95%

95%

94%

92%

95%

89%

89%

Welche Vitamine und Mineralstoffe sind in Vegnum Silver 50+ Kapseln enthalten und welche Funktionen haben sie?

Inhalt einer Kapsel:

.
29 Extrakte aus Gemüse, Obst und anderen Pflanzen - 100mg

 

Vegnum ist eine spezielle Kombination von Gemüse- und Fruchtextrakten in Vegnum-Kapseln, die patentrechtlich geschützt ist. Seine herausragende antioxidative Wirkung ist das Ergebnis der kombinierten Kraft von Supernahrungsmitteln aus 18 verschiedenen Ländern, darunter Grünkohl, Spinat, Kurkuma, Acai-Beeren, grüner Tee, Brokkoli und Heidelbeeren. Der Verzehr von Gemüse und Obst, die reich an Antioxidantien sind, ist in jedem Alter und zu jeder Jahreszeit wichtig. Sie schützen unsere Zellen vor oxidativem Stress und bekämpfen freie Radikale, die unsere Zellen schädigen.

Vegnum wird heute von einem Unternehmen hergestellt, das auf eine lange Geschichte und mehr als 130 Jahre Erfahrung mit dem Anbau, der Ernte und der Auswahl der besten Gemüse- und Obstsorten sowie anderer Kulturpflanzen zurückblicken kann.

Bei der Entwicklung von Vegnum haben wir auch die spezifischen Anforderungen an die Inhaltsstoffe in höchstem Maße berücksichtigt. Vegnum besteht ausschließlich aus pflanzlichen Inhaltsstoffen, so dass es auch für eine vegane und vegetarische Ernährungsweise geeignet ist und ist frei von Gluten und GVO.

Traubenkernextrakt (Vitis Vinifera) - 25mg

 

Vegnum Silver 50+ enthält einen hochwertigen Traubenkernextrakt aus Frankreich mit einem hohen Gehalt an Proanthocyanidinen (60%), der zur Erhaltung eines gesunden Herz-, Kreislauf- und Gefäßsystems beiträgt.

VITAMIN D3 - 50 μg (2000 IU) (NRV: 1000%)

 

Vitamin D trägt zur normalen Funktion des Immunsystems und zur Erhaltung einer gesunden Muskelfunktion und Skelettstruktur bei. Zudem unterstützt es die Aufrechterhaltung eines normalen Calciumspiegels im Blut sowie die normale Aufnahme und Verwertung von Calcium und Phosphor. Dadurch kann Osteoporose vorgebeugt werden, eine Erkrankung bei der die Knochen weich und brüchig werden. Auch die Muskeln, die unseren Körper bewegen, und die Nerven, die für die Übertragung von Nachrichten zwischen dem Gehirn und dem Körper zuständig sind, benötigen Vitamin D.

Unsere Hauptquelle für Vitamin D ist das Sonnenlicht, denn die UV-B-Strahlen veranlassen unsere Hautzellen, Vitamin D3 zu produzieren. Ältere Menschen, Menschen mit dunklerer Haut und Menschen, die nicht genug Zeit in der Sonne verbringen können, müssen andere Quellen nutzen. Die natürlichen Quellen sind jedoch begrenzt und die meisten von ihnen, wie Forelle, Lachs, Thunfisch und Milchprodukte, sind reich an Fett, so dass die richtige Menge durch Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden kann. Von den beiden Arten von Vitamin D ist D3 wirksamer als D2 und einige Untersuchungen zeigen, dass die Absorptionsfähigkeit von Vitamin D3 um bis zu 84 % höher ist.

Der Mangel an Vitamin D kann zu einem Rachitis führen. Erstmals ist diese Krankheit vor 50 000 Jahren beim Neandertaler vorgekommen. Aber beschrieben wurde sie zuerst in den Vereinigten Staaten und in Nordeuropa, vor allem in England. Daher stammt auch der Name des Syndroms: Während der industriellen Revolution, als viele Menschen begannen in städtischen Umgebungen mit Luftverschmutzung und wenig Sonnenlicht zu leben, wurde bei vielen englischen Kindern die charakteristische Knochenentwicklungsstörung mit weichen Knochen und daraus resultierenden krummen Beinen diagnostiziert. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde diese Krankheit mit Sonnenbädern und der Einnahme von Lebertran behandelt, der bei Kindern im Allgemeinen unbeliebt war.

An den Universitäten wurde noch gelehrt, dass Vitamin D2 pflanzlich und Vitamin D3 tierisch sei. Doch dank der fortschreitenden Forschung ist dies nicht mehr der Fall. Vitamin D3 aus Pflanzen ist nichts Neues, es ist nur teurer und wurde in der Vergangenheit kaum verwendet.

Das rein pflanzliche Vitamin D3 in Vegnum wird aus Flechten extrahiert. Es handelt sich dabei um eine natürliche Form von Vitamin D, die von Flechten produziert wird, um sich vor den schädlichen Sonnenstrahlen zu schützen. Die Fachwelt erachtet Vitamin D3 pflanzlichen Ursprunges als eine sauberere, giftfreie und umweltfreundlichere Form der Vitamin-D-Produktion als Vitamin D tierischen Ursprungs. Das gewonnene Vitamin D3 ist bioidentisch mit dem Vitamin D, das in der menschlichen Haut durch Sonnenlicht gebildet wird.

Warum ist Vitamin D aus pflanzlichen Quellen sauberer und weniger toxisch als Vitamin D aus tierischen Quellen? Tierisches Vitamin D wird aus Lanolin (einer wachsartigen Substanz im Schafshaar) hergestellt. Schafshaare sind in der Regel mit Insektiziden, Parasitenbekämpfungsmitteln und Fungiziden kontaminiert. Diese Stoffe gelangen in die Wolle der Tiere, indem die Tiere in Wasser mit Insektiziden gebadet werden, das sie vor Insekten und Pilzen (z. B. Zecken, Läusen, Nissen) schützen soll.

VITAMIN A - 800 μg (NRV: 100%)

 

Vitamin A ist an einem ordnungsgemäßen Eisenstoffwechsel beteiligt, trägt zur Aufrechterhaltung einer normalen Haut und Sehkraft bei und ist für das reibungslose Funktionieren des Immunsystems verantwortlich. Es ist ein fettlösliches essentielles Vitamin, dessen Aufnahme durch Fette und Öle gefördert und durch bestimmte Medikamente gehemmt wird.

Vitamin A wird hauptsächlich aus tierischen Quellen gewonnen, kann aber auch vom menschlichen Körper aus Carotinoiden, einer in einigen Pflanzen vorkommenden Vorstufe, hergestellt werden. Das in Vegnum enthaltene Vitamin A ist pflanzlichen Ursprungs Die optimale Aufnahme wird durch 2 % Vitamin-E-Öl unterstützt. Das wichtigste Carotinoid ist Beta-Carotin, das in der Natur in sehr farbenfrohen Früchten und Gemüsen vorkommt, insbesondere in rotem, orangefarbenem, gelbem und grünem Obst und Gemüse. Experten empfehlen daher jeden Tag mindestens eine grüne und ein orange Gemüse- oder Obstsorte zu essen.

Das häufigste Symptom eines Mangels ist die Nachtblindheit, d. h. wenn das Sehen in der Dämmerung oder bei schwachem Licht stark beeinträchtigt ist und die Augen sich nicht schnell an die Dunkelheit nach dem Licht anpassen können.

Eine Überdosierung von pflanzlichen Carotinoiden ist kaum möglich; überschüssiges Beta-Carotin wird einfach in den Subkutanzellen gespeichert. Der regelmäßige Verzehr von Karotten zum Beispiel kann Ihre Augen tatsächlich gesünder machen, auch wenn er Ihnen keine Supersehkraft verleiht.

VITAMIN B1 - 1,1 mg (NRV: 100%)

 

Vitamin B1 hilft bei der Umwandlung von Nahrung in Energie. Es spielt eine wichtige Rolle beim Wachstum, der Entwicklung und der Funktion von Zellen.

Vitamin B1 ist an den normalen energieerzeugenden Stoffwechselprozessen beteiligt. Es trägt zu einem normalen Funktionieren des Nervensystems, zur Aufrechterhaltung einer normalen psychischen Funktion und zu einem guten Funktionieren des Herzens bei. Ein ausreichender Vitamin-B1-Spiegel ist ebenfalls wichtig für die Erhaltung der Muskelkraft.

Vitamin B1, das zuerst als Thiamin entdeckt wurde, ist wasserlöslich und kann vom Körper nicht in nennenswerten Mengen gespeichert werden, so dass es ständig zugeführt werden muss. Es ist in großen Mengen in Fleisch, Bohnen, Getreideschalen und Vollkornprodukten enthalten.

Dies führte zu einer Entdeckung: Ende des 19. Jahrhunderts entdeckten Wissenschaftler, dass Menschen, die weißen Reis in geschälter Form aßen charakteristische Mangelerscheinungen entwickelten, während diejenigen, die als ärmer galten und ganze Körner aßen, gesund blieben.

Ein Mangel an Vitamin B1 kann dazu führen, dass wir uns schlechter konzentrieren können und müder und launischer werden. Ein niedriger Thiaminspiegel kann auch Schlafprobleme verursachen. Außerdem hemmt Alkoholkonsum die Aufnahme von B1 und erhöht dessen den Bedarf. Ein schwerer Mangel an diesem Vitamin hat einen besonderen Namen: Beri-Beri.

VITAMIN B2 - 1,4mg (NRV: 100%)

 

Vitamin B2, auch bekannt als Riboflavin, unterstützt das Wachstum, die Entwicklung und die Funktion der Zellen. Es spielt auch eine wichtige Rolle bei der Umwandlung von Nahrung in Energie und ist an den normalen energieerzeugenden Stoffwechselprozessen beteiligt.

Vitamin B2 unterstützt ebenfalls die normalen Funktion des Nervensystems, die Aufrechterhaltung der normalen Funktion der roten Blutkörperchen und den Eisenstoffwechsel. Außerdem trägt es zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress und zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

Es ist für die Verwertung der Vitamine B3 und B6 notwendig und seine Aufnahme wird durch Vitamin C gefördert. Deshalb enthalten Vegnum-Kapseln sowohl die Vitamine B3, B6 als auch Vitamin C.

Riboflavin ist häufig in Anti-Aging-Gesichtscremes und Gesichtsmasken enthalten und ist für gesunde Haut, Haare und Nägel unerlässlich.

Das Vitamin wurde zunächst aus Hefe isoliert. Es ist auch in Eiern, Milchprodukten und Innereien enthalten sowie in Pflanzen wie grüne Erbsen und verschiedene Blattgemüse wie Spinat und Sauerampfer. Alle, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, sollten auf eine ausreichende Zufuhr achten.

Wegen seiner auffälligen gelb-orangenen Farbe, die ihm seinen Namen gibt, wird es häufig zum Färben von Lebensmitteln wie Babynahrung, Müsli, Käse und Säften verwendet.

Überschüsse werden mit dem Urin ausgeschieden. Mangelerscheinungen können im menschlichen Körper schon nach wenigen Wochen auftreten.

VITAMIN B3 (NIACIN) - 16 mg (NRV: 100%)

 

Vitamin B3, auch bekannt als Niacin, hilft bei der Umwandlung von Nahrung in Energie. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und Funktion von Zellen.

Es ist an normalen energieerzeugenden Stoffwechselprozessen beteiligt und wirkt sich daher positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Es trägt auch zum normalen Funktionieren des Nervensystems, zur Aufrechterhaltung einer normalen psychischen Funktion und zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei. In Kosmetika gegen Akne wird es wegen seiner talgbildungssenkenden Wirkung und in anderen Gesichtspflegeprodukten wegen seiner Anti-Falten- und Anti-Pigmentierungs-Eigenschaften verwendet.

B3 kann im menschlichen Körper auch von der Leber aus der Aminosäure Tryptophan hergestellt werden, allerdings nur in Anwesenheit anderer B-Vitamine. Beim Verzehr von tryptophanhaltigen Lebensmitteln, wie z. B. Fleisch, wird das daraus gewonnene Niacin zugeführt.

Neben Fleisch und Fisch ist Niacin auch in Kleie, grünem Gemüse, Hefe, getrockneten Hülsenfrüchten, Ölsaaten und einigen Früchten enthalten. Die Aufnahme über die Nahrung ist jedoch nicht einfach, da es nur sehr schlecht absorbiert wird, was z. B. durch orale Verhütungsmittel noch verstärkt werden kann.

Die Niacin-Mangelerkrankung ist die Pellagra, deren Symptome bei länger anhaltendem B3-Mangel auftreten. Dazu können bestimmte Hautveränderungen, Durchfall oder Kopfschmerzen gehören. Die Symptome verschwinden mit der Einnahme des Vitamins.

Vitamin B5 ( Pantothensäure ) - 6 mg (NRV: 100%)

 

Pantothensäure hilft bei der Umwandlung von Nahrung in Energie. Es spielt in vielen Bereichen des Körpers eine wichtige Rolle, insbesondere beim Abbau und Stoffwechsel von Fetten.

Es ist an den normalen energieerzeugenden Stoffwechselprozessen beteiligt und trägt zu einer normalen geistigen Leistungsfähigkeit und zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei. Außerdem ist es an der normalen Synthese und dem Stoffwechsel von Steroidhormonen, Vitamin D und bestimmten Neurotransmittern beteiligt.

Pantothensäure ist eines der Wundermittel der Schönheitsindustrie, das eingesetzt wird, um die Zeichen der Hautalterung zu mindern und das Auftreten von Flecken und Rötungen auf der Haut zu verhindern. Es ist an der Produktion des schlaffördernden Melatonins beteiligt, beugt dem Ergrauen vor und bekämpft Falten. Vitamin B5 beeinflusst unter anderem auch die Produktion von Sexualhormonen.

Sein Name stammt vom griechischen Wort “pantoú” (παντού), was “überall” bedeutet. Wie der Name schon sagt, ist es in fast allen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Als Bestandteil des so genannten Coenzyms A kommt es ebenfalls in allen lebenden Zellen vor.

Vitamin B5 beeinflusst unter anderem auch die Produktion von Sexualhormonen.

Sein Name stammt vom griechischen Wort “pantoú” (παντού), was “überall” bedeutet. Wie der Name schon sagt, ist es in fast allen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Als Bestandteil des so genannten Coenzyms A ist es auch in allen lebenden Zellen zu finden.

Neben Milchprodukten, Fleisch, Innereien und Eiern ist es in großen Mengen unter anderem auch in Vollkornprodukten, Avocados, Melasse und Süßkartoffeln enthalten. Wenn Sie Nüsse, Sojabohnen oder Kichererbsen essen, reichern Sie Ihren Körper auch mit Vitamin B5 an.

Gerade da es in so vielen Lebensmitteln vorkommt, kann ein Mangel grundsätzlich auf eine Resorptionsstörung zurückzuführen sein. Dies kann durch Stress, Müdigkeit, Diabetes, Darmerkrankungen oder eine lange Antibiotikabehandlung verursacht werden.

VITAMIN B6 - 2,8 mg (NRV: 200%)

 

Vitamin B6 oder Pyridoxin ist an normalen energieerzeugenden Stoffwechselprozessen beteiligt, trägt zum normalen Funktionieren des Nervensystems, zur Aufrechterhaltung einer normalen psychischen Funktion und der Produktion roter Blutkörperchen bei. Außerdem unterstützt es die normale Funktion des Immunsystems und verringert Müdigkeit und Erschöpfung.

Unter den Vitaminen ist Pyridoxin für unsere gute Laune verantwortlich und fördert den Schlaf durch die Produktion bestimmter Stoffe wie Melatonin, Serotonin und Noradrenalin. Es kann auch eine wichtige Rolle beim Ausgleich hormoneller Veränderungen bei Frauen spielen und prämenstruelle und menstruelle Beschwerden lindern.

Vitamin B6 ist ein so genannter Cofaktor, das heißt es wird benötigt, damit bestimmte Enzyme aktiv werden können. Es wird mit etwa 140 Enzymen in Verbindung gebracht, darunter auch Vitamin B3. Deshalb ist es wichtig, dass Vegnum sowohl Vitamin B3 als auch B6 enthält.

Pyridoxin ist in den meisten unserer Lebensmittel enthalten, jedoch macht die Quelle einen Unterschied. Obwohl es sowohl in tierischen als auch in pflanzlichen Lebensmitteln vorkommt, ist das tierische Vitamin B6 wesentlich weniger koch- und verarbeitungsbeständig als das pflanzliche. Um einen ausreichenden Gehalt aufrechtzuerhalten, ist es daher ratsam stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln, aber auch Weizenkeime, Vollkornprodukte, Bananen, Avocados, Spinat oder grüne Bohnen zu essen.

Menschen, die schlecht funktionierende Nieren haben, die eine Autoimmunerkrankung haben oder die viel Alkohol trinken, benötigen mehr Vitamin B6 als üblich.

In Vegnum-Kapseln liegt das Vitamin B6 in Form von Pyridoxal-5′-phosphat vor, das vom Körper besser aufgenommen wird als das weit verbreitete und billigere Pyridoxinhydrochlorid.

B7-VITAMIN (BIOTIN) - 50 μg (NRV: 100%)

 

Biotin hilft bei der Umwandlung von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen aus der Nahrung in Energie.

Es ist an normalen energieerzeugenden Stoffwechselprozessen und dem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen beteiligt, trägt zur normalen Funktion des Nervensystems und zur Aufrechterhaltung einer normalen psychischen Funktion bei und hilft bei der Erhaltung gesunder Haare und Haut. Aus diesem Grund wird es auch als Schönheitsvitamin bezeichnet.

Früher war es als Vitamin H bekannt. Erst als man entdeckte, dass es aufgrund seiner Funktion zu den B-Vitaminen gehört, erhielt es die Bezeichnung B7.

Zwar produziert der menschliche Körper relativ große Mengen davon selbst, jedoch wird der größte Teil davon ungenutzt ausgeschieden, so dass es notwendig sein kann VItamin B7 zuzuführen z. B. nach dem regelmäßigen Konsum bestimmter Medikamente oder Alkohol. Die im Eiklar enthaltenen Stoffe hemmen die Aufnahme von Biotin, so dass selbst der Verzehr von viel Eiweiß zu einem Mangel führen kann.

Höhere Biotingehalte finden sich in Eigelb, Milchprodukten, Fisch und Innereien sowie in bestimmten Gemüsesorten wie Süßkartoffeln, Brokkoli und Spinat, aber auch in Nüssen und Erdnüssen.

B9-VITAMIN - 200 μg (NRV: 100%)

 

Vitamin B9 trägt zur normalen Blutbildung, zur Aufrechterhaltung einer normalen psychischen Funktion und zum reibungslosen Funktionieren des Immunsystems bei. Es ist an der normalen Aminosäuresynthese beteiligt und hilft bei der Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung. Es ist auch als fetales Schutzvitamin bekannt, da es die Schließung des fetalen Rückenmarks unterstützt und somit bestimmte Geburtsfehler verhindert.

Damit Vitamin B9 bestimmte Funktionen erfüllen kann, benötigt es Vitamin B12. Vegnum enthält beides zugleich.

Der gebräuchlichere Name ist Folsäure, der sich vom lateinischen Wort “folium” für Blatt ableitet. Sein Ursprung liegt darin, dass es hauptsächlich in Blattpflanzen wie Spinat vorkommt. Viele B9-Vitamine sind auch in Gemüse wie Nüssen, Haselnüssen, Mandeln und Roter Bete enthalten.

Folsäure ist durch Hitze abbaubar, so dass das Überkochen von Lebensmitteln den Mangel an Folsäure erhöhen kann.

Eines der Symptome eines Folsäuremangels kann eine Anämie sein, die mit Müdigkeit, körperlichem Leistungsabfall, Vergesslichkeit und Stimmungsschwankungen einhergehen kann. Darüber hinaus ist die Immunabwehr des Körpers bei Folsäuremangel geschwächt, was die Häufigkeit verschiedener Infektionen erhöht und deren Heilung verzögert.

Folsäure, die in den Verdauungstrakt gelangt, wird nicht absorbiert. Damit es aufgenommen werden kann, muss es zunächst durch spezifische Enzyme in den Epithelzellen des Darms umgewandelt werden. Das bedeutet, dass bestimmte Erkrankungen der Darmwand, wie z. B. Entzündungen oder Tumore oder ein angeborener Mangel an einem bestimmten Enzym, einen Folsäuremangel begünstigen können.

Die meisten kommerziellen Folsäurepräparate verwenden eine billige Form der Verbindung, die vom Körper nicht optimal verwertet wird. Die Vegnum-Kapseln hingegen enthalten vollständig aktives Folat (5-MTHF), das eine höhere Absorptionsleistung ermöglicht.

Eine zu hohe Folsäurezufuhr kann die Verwertung von Zink verringern, weshalb es sich lohnt auf eine ausgewogene Vitaminzufuhr zu achten.

B12-VITAMIN - 5 μg (NRV: 200%)

 

Vitamin B12, auch bekannt als Cyanocobalamin, trägt zur Gesunderhaltung der Nerven und Zellen im Blut bei und ist an der Bildung der DNA, des Erbmaterials in den Zellen, beteiligt.  Es spielt auch eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung der megaloblastischen Anämie, die umgangssprachlich als Blutarmut bezeichnet wird und zu chronischer Müdigkeit und Erschöpfung führt.

Vitamin B12 ist an normalen energieerzeugenden Stoffwechselprozessen beteiligt, unterstützt die normale Funktion des Nervensystems, die Aufrechterhaltung einer normalen psychischen Funktion und die Produktion roter Blutkörperchen sowie die normale Funktion des Immunsystems und die Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfungszuständen.

Vitamin B12 wird im menschlichen Körper nur in sehr geringen Mengen gebildet und muss unter Umständen ergänzt werden. Das Vitamin ist in der Natur vor allem in Lebensmitteln tierischen Ursprungs enthalten, da es von den im Körper lebenden Darmbakterien produziert wird. Pflanzliche Quellen sind vor allem Algen und das gewöhnliche Beikrau Hordeum murinum. Das in Vegnum enthaltene Vitamin B12 ist pflanzlichen Ursprungs. Anders als bei vielen Produkten, die eine einfachere und billigere Form von Verbindungen verwenden, enthält Vegnum das Vitamin B12 nicht in Form von Cyanocobalamin, sondern in der besser bioverfügbaren Form von Methylcobalamin.

Das mit der Nahrung zugeführte Vitamin B12 kann vom Körper nur in mehreren Schritten aufgenommen werden. Dazu werden Magensäure und ein so genannter intrinsischer Faktor benötigt, der ebenfalls vom Magen ausgeschieden wird. Die Produktion von Magensäure wird auch durch das Alter und bestimmte Magen-Darm-Erkrankungen beeinträchtigt. Daher sollten Personen über 50 Jahre sowie Personen, die sich einer Operation am Magen unterzogen haben oder Medikamente einnehmen, die die Magensäureproduktion beeinträchtigen, sowie Vegetarier und Veganer, die keine tierischen Produkte essen, besonders auf die Zufuhr des Vitamins achten.

Auch andere Arzneimittel können die Aufnahme von B12 hemmen, wie z. B. bestimmte Antibiotika oder das zur Behandlung von Diabetes verwendete Metformin. Eisenmangel geht häufig auch mit einem Mangel an Vitamin B12 einher. Wenn Sie also einen Eisenmangel haben, sollten Sie darauf achten, dass Sie auch Vitamin B12 einnehmen.

VITAMIN C - 240 mg (NRV: 300%)

 

Vitamin C fördert das reibungslose Funktionieren des Immunsystems und trägt durch die korrekte Bildung von Kollagen zur Aufrechterhaltung einer normalen Haut-, Knochen-, Zahn- und Knorpelfunktion bei. Vitamin C, auch bekannt als Ascorbinsäure, verbessert außerdem die Eisenaufnahme und trägt zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress, zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung und zur Aufrechterhaltung einer normalen psychischen Funktion bei. Außerdem unterstützt es die normale Funktion des Nervensystems und normale energieproduzierende Stoffwechselprozesse.

Der Körper des Menschen ist ebenso wie der von Tieren, z. B. Meerschweinchen, nicht in der Lage, Vitamin C selbst herzustellen und muss es daher von außen zuführen.

Ascorbinsäure wirkt im Körper als Antioxidans und schützt die Zellen vor den schädlichen Auswirkungen der im Körper gebildeten freien Radikale. Freie Radikale entstehen durch Krankheiten, Verletzungen und Stress, aber auch in der Umwelt: Zigarettenrauch, verschmutzte Luft und ultraviolette Strahlen der Sonne erhöhen ihre Konzentration.

Vitamin C wird für die Produktion von Kollagen benötigt, das ein Eiweiß ist und zur Wundheilung beiträgt. Zudem wird es für die Aufnahme von Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln benötigt.

Die besten Quellen für Ascorbinsäure sind Obst und Gemüse, vor allem wenn sie roh verzehrt werden, da Wärmebehandlung und längere Lagerung den Vitamin-C-Gehalt von Lebensmitteln verringern. Die meiste Ascorbinsäure ist in Zitrusfrüchten wie Orangen, Zitronen, Grapefruit, Kiwi und Paprika enthalten, aber auch in Früchten wie Hagebutten, Sanddorn, Sauerkraut und Gemüse ist viel davon zu finden.

Skorbut ist eine weit verbreitete Krankheit, die durch einen Mangel an Vitamin C verursacht wird. Zu den Symptomen gehören Schwäche, trockene Haut, Verdauungsstörungen und Zahnfleischbluten, wodurch sich die Zähne lockern können. Der Mangel an Kollagen kann auch zu punktuellen Blutungen auf der Haut und einer verlangsamten Wundheilung führen.

Skorbut war die gefürchtete und tödliche Krankheit der Seefahrer und Entdecker in früheren Jahrhunderten, da sie oft monatelang oder sogar jahrelang keinen Zugang zu frischem Obst und Gemüse hatten. Die Krankheit war verheerend. Während die Briten im Siebenjährigen Krieg im 18. Jahrhundert insgesamt 1 512 Seeleute verloren, kostete Skorbut rund 100 000 ihrer Männer das Leben.

Obwohl der französische Entdecker Jacques Cartier bereits 1536 entdeckte, dass bestimmte Lebensmittel die Beschwerden verhindern können, begann die britische Armee erst im späten 19. Jahrhundert, Zitrusfrüchte auf Schiffsreisen routinemäßig zu rationieren. In anderen Ländern dauerte dies noch länger. Der eigentliche Durchbruch gelang mit der Entdeckung von Vitamin C im Jahr 1932, für die Albert Szent-Györgyi einige Jahre später den Nobelpreis erhielt. Der ungarische Forscher gab der Verbindung den Namen Ascorbinsäure und bezog sich dabei auf Skorbut.

VITAMIN E - 12 mg (NRV: 100%)

 

Vitamin E hilft, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen, indem es schädliche freie Radikale bindet und neutralisiert und so dazu beiträgt, Zellschäden auf genetischer Ebene zu verhindern. 

Im Körper wirkt es als Antioxidans und schützt die Zellen vor den schädlichen Auswirkungen der im Körper gebildeten freien Radikale. Freie Radikale werden durch Krankheiten, Verletzungen und Stress gebildet, können aber auch aus der Umwelt stammen: Zigarettenrauch, verschmutzte Luft und UV-Strahlen der Sonne können ihre Konzentration erhöhen.

Vitamin E kann das Immunsystem stimulieren. Außerdem verwenden die Zellen des Körpers dieses Vitamin für die Kommunikation untereinander und für zahlreiche andere wichtige Aktivitäten. Es spielt eine Rolle bei der Erweiterung der Blutgefäße und hemmt die Verklumpung der Blutplättchen.

Vitamin E ist ein essentielles Vitamin, da der Körper es nicht selbst herstellen kann. Es wird im Fettgewebe gespeichert. Die Menge, die eine Person benötigt, hängt von Gewicht, Alter und Gesundheit ab. Sie wird in internationalen Einheiten (IU) ausgedrückt.

Natürliches Vitamin E besteht aus acht verschiedenen antioxidativen Komponenten, von denen die Alpha-Tocopherole die aktivsten im Körper sind.

Es kommt hauptsächlich in Pflanzenölen, Samen und Nüssen vor und ist eine wichtige Quelle in Weizenkeim-, Sonnenblumen- und Sojaöl. Erhebliche Mengen sind auch in Blattgemüse, Mandeln, Haselnüssen, Spargel und Avocados enthalten. Die Kosmetikindustrie verwendet es auch gerne in Cremes, da ihm eine Anti-Aging-Wirkung zugeschrieben wird. Außerdem ist zu beachten, dass geringe Mengen an Zink und Vitamin C die Absorption unterstützen.

Seine kontinuierliche Zufuhr ist besonders wichtig für Personen, die eine fettarme Ernährung einhalten oder unter Fettabsorptionsstörungen leiden. Da ein Mangel keine typischen Symptome aufweist, macht er sich nicht wirklich bemerkbar, so dass es sich lohnt auf eine kontinuierliche Zufuhr zu achten.

VITAMIN K1 - 50 μg (NRV: 67%)

 

Vitamin K ist an der normalen Blutgerinnung und an der Aufrechterhaltung einer normalen Knochenstruktur beteiligt.

Die benötigte Menge hängt von Alter und Geschlecht ab, wobei Männer im Allgemeinen mehr benötigen.

Seit der Entdeckung der ersten Vitamin-K-Verbindungen in den späten 1940er Jahren sind mehr als zehn Arten von Vitamin-K-Verbindungen identifiziert worden. Obwohl sie sich ähneln, gibt es einige Unterschiede in Bezug auf ihre Quellen, Funktionen und Auswirkungen.

Das Vitamin kommt in der Natur in einer Vielzahl von Pflanzen vor, die meist dunkelgrüne Blätter haben, wie z. B. Spinat, Brokkoli, Kopfsalat und Kohl. Unter den Ölen ist es vor allem in Sojabohnenöl enthalten. Vitamin K befindet sich auch in Lebensmitteln, die durch bakterielle Gärung hergestellt werden, z. B. in gereiftem Käse und Hüttenkäse. Geringe Mengen an Vitamin K werden auch von Bakterien im Darm produziert.

Forscher haben festgestellt, dass die Knochendichte von Japanern oft höher ist als die von Europäern und Amerikanern. Dafür haben sie aber keinen Grund entdecken können. Erst später fanden sie heraus, dass das Sojabohnengericht “Natto”, das in dem Inselstaat traditionell zum Frühstück gegessen wird, einen sehr hohen Vitamin-K-Gehalt aufweist. Die Knochendichte im Alter ist daher bei Japanern, die Natto gerne essen, viel höher als bei Europäern oder Amerikanern.

Zu den Symptomen eines Vitamin-K-Mangels gehören eine verzögerte Blutgerinnung, große durch Stöße verursachte bläulich-schwarze Flecken auf der Haut, die über Wochen hinweg nur sehr langsam absorbiert werden sowie häufiges Nasenbluten oder blutiger Urin.

Da das Blutgerinnungssystem von Neugeborenen und Säuglingen unterentwickelt ist, kann es bei ihnen zu Blutungen kommen. Daher erhalten Säuglinge, die ausschließlich mit Muttermilch ernährt werden, in Ungarn routinemäßig eine Vitamin-K-Ergänzung.

ZINK - 10 mg (NRV: 100%)

 

Zink ist an einem normalen Kohlenhydratstoffwechsel und Säure-Basen-Gleichgewicht beteiligt, trägt zu einer normalen geistigen Funktion, einer normalen Immunfunktion und der zellulären Abwehr gegen oxidativen Stress bei. Zudem ist es an der Aufrechterhaltung gesunder Haare, Haut und Nägel sowie eines normalen Stoffwechsels von Fettsäuren und Makronährstoffen beteiligt und spielt eine wichtige Rolle bei der Fruchtbarkeit und Reproduktion.

Das traditionell als Anker bezeichnete Spurenelement ist im menschlichen Körper als Bestandteil von 70 verschiedenen Verbindungen, darunter auch Insulin, vorhanden. Der Körper verwendet es zur Herstellung von Proteinen und DNA, dem Erbmaterial der Zellen.

Zink wird für ein normales Wachstum und eine normale Entwicklung bei Föten, Säuglingen und Kindern benötigt. Das Spurenelement trägt aber auch zur Wundheilung bei und ist für den Geruchs- und Geschmackssinn unerlässlich. Neben seinen zahlreichen Wirkungen ist es zum Beispiel auch für die Bildung gesunder Spermien notwendig.

Austern beinhalten das meiste Zink, aber auch andere Meeresfrüchte sowie rotes Fleisch und Geflügel enthalten viel davon. Unter den Pflanzen weisen Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte und Nüsse höhere Mengen auf.

Die Vegnum-Kapseln enthalten dieses vielseitige und wichtige Spurenelement in Form von Zink-Bisglycinat, das im Gegensatz zu den billigeren und weniger gut absorbierbaren Zinkoxid-Produkten eine hohe Bioverfügbarkeit aufweist.

MANGAN - 2 mg (NRV: 100%)

 

Es ist an normalen energieerzeugenden Stoffwechselprozessen beteiligt und trägt zur Aufrechterhaltung einer normalen Knochenstruktur, einer normalen Bindegewebsbildung und zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei.

Der Körper benötigt Mangan für starke Knochen, die Fortpflanzung, die Blutgerinnung und das Immunsystem.

Das Spurenelement kommt in Vollkornprodukten, Haferflocken, Nüssen oder Soja und Linsen vor. Es ist auch in grünem Blattgemüse und einigen Früchten wie Äpfeln, Erdbeeren, Blaubeeren und Ananas enthalten. Auch Tee und viele Gewürze wie schwarzer Pfeffer sind reich an Mangan. Unter den tierischen Lebensmitteln sind Muscheln eine reichhaltige Quelle für Mangan.

CHROM - 40 μg (NRV: 100%)

 

Chrom ist am normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen beteiligt und trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels bei.

Obwohl die Rolle von Chrom noch nicht vollständig geklärt ist, deuten die bisherigen Forschungen darauf hin, dass es eine wichtige Rolle im Kohlenhydrat-, Protein- und Fettstoffwechsel sowie bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels spielt.

Von den beiden Modifikationen des Chroms ist die nützliche Form in einer Vielzahl von Lebensmitteln enthalten. Die Menge an Chrom in den Pflanzen hängt vom Chromgehalt des Bodens und des Wassers sowie von den Futtermitteln für die Tiere ab. Chrom in verarbeiteten Lebensmitteln wird auch durch das Kochgefäß beeinflusst, da Edelstahlgefäße während des Kochens einen Teil des Mineralstoffs in die Lebensmittel übertragen.

Fleisch, Brot und andere Getreideerzeugnisse, Bierhefe, Kopfsalat und grüne Bohnen können viel Chrom enthalten. Einige Früchte wie Äpfel und Bananen sowie deren Säfte, Traubensaft, Orangensaft und Tomatensaft sind natürliche Chromquellen.

Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass ein Mangel an diesem Spurenelement das Risiko erhöht, im Kindesalter an so genanntem Typ-1-Diabetes und koronaren Herzerkrankungen zu erkranken. Bei Diabetikern kann Chrom die blutzuckersenkende Wirkung von Insulin oder Metformin und anderen Antidiabetika verstärken.

SELEN - 55 μg (NRV: 100%)

 

Selen trägt zu einer normalen Funktion der Schilddrüse und des Immunsystems bei. Es fördert die Erhaltung normaler Haare und Nägel und hilft die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.

Selen ist auch in den Zellen der Leber und in den Weichteilgeweben reichlich vorhanden, wo es aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften die Widerstandsfähigkeit der Zellmembran erhöht. Seine Fähigkeit, den schädlichen Auswirkungen der freien Radikale zu widerstehen, unterstützt das Immunsystem, so dass es sich wirksam gegen zahlreiche Krankheitserreger wehren kann. Im Zusammenspiel mit Vitamin E verstärken sie sich gegenseitig in ihrer positiven Wirkung.

Selen ist in einer Vielzahl von Lebensmitteln enthalten. Die Selenmenge in den Pflanzen hängt von der Selenmenge im Boden und im Wasser sowie von der Selenmenge in den Futtermitteln der Tiere ab.

Es ist in Milch, Eiern, Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten und allgemein in eiweißreichen Lebensmitteln wie Fleisch, Eiern und Milchprodukten enthalten.

Selenmangel kann  zu bestimmten Herzerkrankungen beitragen und bei Männern Unfruchtbarkeit verursachen. Einige Forscher haben einen Zusammenhang zwischen der Verschlechterung der geistigen Leistungsfähigkeit im Alter und dem altersbedingten Rückgang des Selenspiegels hergestellt.

Vegnum Multi-D-Kapseln enthalten mit Selen angereicherte Hefe. Es handelt sich um eine inaktivierte Vollzellhefeform mit erhöhtem Selengehalt und beinhaltet Selen in Form von natürlichem, organischem L(+) Selenomethionin. Bei seiner Herstellung nehmen die lebenden Hefezellen das Selen auf und wandeln es biochemisch in organisches L(+)-Selenomethionin und andere Selenoproteine um. Selenomethionin ist ein natürlicher Bestandteil von Pflanzenproteinen und hat eine hohe Bioverfügbarkeit (Absorption). Das Selenomethionin in den Vegnum Multi-D Kapseln ist die beste Form von organischem Selen im Rahmen einer Nahrungsergänzung.

* NRV = NRV, Nutrition Reference Values